Abt. III: ABWL und Finanzwirtschaft

Master BWL t.o.

Hier finden Sie alle Informationen zu den Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls im Rahmen des Masterstudiengangs BWL t.o.

Module im Kompetenzfeld Finanzwirtschaft

Die Zuständigkeit der Abteilung III für das Lehrangebot im Kompetenzfeld Wert- und Risikomanagement erstreckt sich derzeit auf die Module Finanz- und Risikomanagement 1 und 2 und das Seminar Wert- und Risikomanagement. Der inhaltliche Schwerpunkt dieses Fachangebots stellt sich wie folgt dar:


Modul Finanz- und Risikomanagement 1 (WS), 6 LP, 4 SWS

(a) Vorlesung und Übung Symmetrische Derivate

Ziele:
Die Studierenden besitzen vertiefte Kenntnisse über symmetrische Derivate vor allem bzgl. Zins- und Ausfallrisiko tragender Basisobjekte. Sie sind in der Lage, diese zu bewerten und in ausgewählter Weise im Rahmen des Finanz- und Risikomanagements einzusetzen. Die Studierenden beherrschen zudem ausgewählte Methoden der Risikoanalyse; insbesondere können sie Risikopositionen ermitteln.

Inhalt:
Modelle zur Bewertung von Financial Futures; Konstruktionen und Bewertungen von Swaps, Zinsoptionen und Forward Rate Agreements; Einsatz ausgewählter Derivate im Risikomanagement; Arbitrage-, Handels- und Sicherungsstrategien mittels symmetrischen Derivaten; Derivate-Einsatz im Management von Kreditausfallrisiken, entscheidungstheoretische Ansätze von Risikoanalyse und -management (insbesondere Value at Risk-Modelle)

alternativ:

(b) Vorlesung und Übung Nachhaltigkeitsfinanzmanagement 1

Ziele:
Die Studierenden besitzen vertiefte Kenntnisse über den Bereich der Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft, insbesondere in Bezug auf die Zusammenhänge von Ethik und Kapitalmarkt, Governance und Nachhaltigkeit, Sustainability Rating, Sustainable Investments, Mainstreaming von Sustainability im Asset Management, Anlegerspezifika und ihre Entscheidungsprozesse und Investoren und ihre Präferenzbildung, insbesondere institutioneller Investoren.

Inhalt:
Nachhaltigkeitsbegriff und -prinzipien, Ethik-Grundlagen, Triple Bottom Line Accounting, ESG-Rating, Sustainable Investments: Begriffsbildung, Markt und Akteure, Integration in die strategische und taktische Asset Allocation, Kapitalmarkttheorie, empirische Modelle und Ergebnisse zur Performancefrage, Anlegerspezifika und ihre Entscheidungsprozesse und Investoren und ihre Präferenzbildung, insbesondere institutioneller Investoren.

 

Modul Finanz- und Risikomanagement 2 (SS), 6 LP, 4 SWS

(a) Vorlesung und Übung Asymmetrische Derivate

Ziele:
Die Studierenden beherrschen die Optionspreistheorie und sind in der Lage, Finanzkontrakte, wie auch Realoptionen und weitere ausgewählte Derivate zu bewerten, deren Einsatzmöglichkeiten im Risiko- und Investitionsmanagement zu begründen und kritisch zu hinterfragen.

Inhalt:
Bewertung und Management asymmetrischer Derivate (Optionen): Zentrale zeit-diskrete und zeit-kontinuierliche Bewertungsmodelle der Optionspreistheorie; Optionsstrategien; Sonderformen von Optionen und deren Bewertung, Realoptionsmodelle und -bewertung, Fallstudien zu Realoptionen, Risikomodelle

alternativ:

(b) Vorlesung und Übung Nachhaltigkeitsfinanzmanagement 2

Ziele:
Die Studierenden besitzen vertiefte Kenntnisse über den Bereich der Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft, insbesondere in Bezug auf den Impact von nachhaltig ausgerichteten Finanzierungsstrategien, Active Ownership, Nachhaltige Immobilieninvestitionen, Microfinance.

Inhalt:
Nachhaltigkeit als Bestandteil der Unternehmenstheorie und Unternehmensbewertung, Nachhaltige Immobilien (Zertifizierung, Risiko- und Wertanalyse), Impact von nachhaltig ausgerichteten Finanzierungsstrategien, Anlegerspezifika (Stiftungen, betriebliche Altersvorsorgeeinrichtungen, HNWI, Retail-Anleger), Social Impact von Sustainable Finance (Microfinance), Illiquide und alternative Assets (Carbon Finance).

 

Modul Seminar Finanz- und Risikomanagement (WS), 6 LP, 2 SWS

Seminar Finanz- und Risikomanagement

Ziele:
Die Studierenden sind in der Lage, komplexe Aufgabenstellungen aus dem Bereich Finanz- und Risikomanagement selbständig zu strukturieren und Lösungsvorschläge dafür zu erarbeiten.

Inhalt:
Wechselnde Themen.