Abt. VIII: Wirtschaftsinformatik II

AKWI 2016

Arbeitskreis Wirtschaftsinformatik 2016, Universität Stuttgart

Kurzbericht zur Veranstaltung: 

 

 

Startup-Kultur für etablierte Unternehmen - Intrapreneurship als Innovationstreiber

08. Dezember 2016, Unversität Stuttgart (Campus Stadmitte)
Raum 7.011 (Keplerstraße 17, 7. Stock)

Gastgeber: Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart e.V.


Gründergeist, Kreativität und Innovationsfähigkeit der eigenen Mitarbeiter stellt heute mehr denn je das Fundament einer unternehmerischen Wettbewerbsfähigkeit dar. Um den Spagat zwischen Tradition und Innovation zu wagen, ist eine Startup-Kultur heute in vielen Betrieben unabdingbar. Traditionsunternehmen wie SAP, Robert Bosch oder die Telekom haben diesen Trend längst erkannt und sog. „Intrapreneurship-Programme“ fest innerhalb der eigenen Reihen etabliert. Hier wird das eigenverantwortliche, unternehmerische Handeln jedes einzelnen Mitarbeiters innerhalb der Organisationen forciert: Effiziente Prozesse fernab verkrusteter Bürokratien versprechen dabei innovative Produkte auf schlanke Art – sprich ‚lean‘ – auf den Weg zur Marktreife zu bringen. Intention des diesjährigen Arbeitskreises ist zu diskutieren, wie Unternehmen ihre Mitarbeiter zum unternehmerischen Denken anhalten können, um in Zeiten rasanter technologischer Entwicklungenlangfristig wettbewerbsfähig bleiben zu können.

 

Agenda

16.00 – 16.30 Uhr

Begrüßung – Statusbericht und Einführung

Prof. Dr. Georg Herzwurm,
Universität Stuttgart, Lehrstuhl für ABWL und WI II

16.30  – 17.00 Uhr

Effectuation – die unternehmerische Methode

Alexandra Rudl,
Leitung Innovationsprogramme bei der bwcon GmbH

17.00 – 17.30 Uhr

Kaffeepause 

17.30 – 18.15 Uhr

Digital Disruption – Startup Autobahn: Corporates and Startups facing the Challenge together

Raymond J. Chow,
Senior Manager Business Innovation bei der Daimler AG

ab 18.15 Uhr

Imbiss und Gelegenheit zu Diskussionen und Gesprächen in lockerer Runde


 

Referenten

Professor Dr. Georg Herzwurm

Georg Herzwurm stammt aus Köln und ist seit 2003 Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Unternehmenssoftware an der Universität Stuttgart. Seine Tätigkeit am Lehrstuhl umfasst zahlreiche Lehr- und Forschungsprojekte im Kontext des Gründungsmanagement. Auch engagiert sich Herzwurm für die Unterstützung gründungsinteressierter Studenten und Studentinnen im Rahmen sog. EXIST-Gründerstipendien des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Alexandra Rudl

Alexandra Rudl hat die Leitung der Innovationsprogramme bei der bwcon GmbH in Stuttgart inne. Die Wahlesslingerin zeig sich dort für den Bereich der Innovationsförderung und Startup-Beratung verantwortlich. Nebst ihrer Tätigkeit bei der bwcon GmbH hat sie bereits selbt Erfahrung als Entrepreneurin in puncto Digital Healthcare sammeln können. 

Raymond J. Chow

Raymond J. Chow ist Senior Manager im Bereich Daimler Business Innovation (DBI) bei der Daimler AG in Stuttgart. Der Amerikaner mit chinesischen Wurzeln zeigt sich nach vielen Jahren in Schwaben für die Startup Autobahn, einem Inkubator für Unternehmensgründungen unter der Schirmherrschaft von Daimler, verantwortlich.

Raymond Chow is a Senior Manager at Daimler AG Business Innovation. His current work is dedicated to the project STARTUP AUTOBAHN – aiming to establish Stuttgart as the leading ecosystem for mobility and tech startups. Being at different positions within Daimler, Raymond Chow’s career path has a very global footprint about it. Starting as a trainee in Daimler Financial Services, he soon moved to Mercedes-Benz Financial Services Taiwan to work as a General Manager for Finance & Controlling, later as GM in Sales. After being GM of Strategic Business Development in Australia, he returned to Germany to Daimler Business Innovation. His projects with the respective Daimler Business Units include for example Mercedes-Benz Rent, Daimler Senior Experts (Space Cowboys), Compliance Academy and STARTUP AUTOBAHN.