Aktuelle Publikationen

 


 

Entrepreneurial Initiatives as a Microfoundation of Dynamic Capabilities

joac

Beitrag in 
Journal of
Accounting &
Organizational
Change

 


 
Führung in Bauprojekten
pmaktuell_01_17_250

Beitrain
projekt Management aktuell


 
Agilität in wissensintensiven Organisationen
Cover im io Beitrag in
IM+io

 

 

Forschung

Die Mission des Lehrstuhls für ABWL und Organisation ist es, die Flexibilität, die Effizienz und die Innovationsfähigkeit von Organisationen zu erhöhen. Dazu werden Organisationen auf den Grundlagen des ressourcenorientierten Ansatzes (insbes. Resource-based View, Knowledge-based View und Dynamic Capability Ansatz) und der verhaltenswissenschaftlichen Organisationsforschung analysiert und auf Erkenntnisse aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen wie den Wirtschaftswissenschaften, der Psychologie oder der Soziologie zurückgegriffen.

Forschungsschwerpunkte

Dynamic Capabilities von Organisationen und Netzwerken

Aktuelle Herausforderungen des Wissens- und Innovationsmanagements

Talent- und Kompetenzmanagement

Im Rahmen des ersten Forschungsschwerpunktes werden das Wesen und die Entstehung von Dynamic Capabilities (Dynamischen Fähigkeiten) betrachtet. Dynamische Fähigkeiten sind organisationale Kompetenzen, die eine Anpassung an sich schnell verändernde Umwelten ermöglichen. Erforscht werden diese Fähigkeiten insbesondere auf der Ebene von Individuen, Organisationskulturen, Prozessen, Strukturen und Netzwerken.

Den zweiten Forschungsschwerpunkt bilden die Themenbereiche Wissens- und Innovationsmanagement. Im Zentrum dieses Forschungsschwerpunktes stehen die Fragestellungen, wie neues Wissen in Organisationen entsteht und wie Organisationsmitglieder Wissen innerhalb der Organisation und in Netzwerken teilen. Dabei wird insbesondere auf die durch neue Informationstechnologien auftretenden Herausforderungen wie virtuelle Zusammenarbeit oder Industrie 4.0 eingegangen.

Im Forschungsschwerpunkt „Talent- und Kompetenzmanagement“ stellen wir die Frage, wie Kompetenz- und Talentmanagementprozesse gestaltet werden sollten, um Wissens- und Innovationsmanagement sowie die Entstehung von Dynamic Capabilities in Organisationen zu unterstützen. In diesem Rahmen werden auf der Grundlage psychologischer Erkenntnisse auch Instrumente für die Wissenschaft und Praxis entwickelt, wie Kompetenzmodelle und -messverfahren, Personalauswahlverfahren, 360 Grad Feedbacks oder Mitarbeiterbefragungen.

 

Ansprechpartner

BildMartinRost   Herr Dr. phil. Martin Rost
Akademischer Mitarbeiter

Telefon: 0049 711 685-83645
| Profil