Dieses Bild zeigt

Betriebswirtschaftliches Institut

Das Betriebswirtschaftliche Institut (BWI) der Universität Stuttgart deckt mit 10 Lehrstühlen (Abteilungen) die wesentlichen Fächer der Betriebswirtschaftslehre ab.

Was macht das BWI?

Der Fokus des Betriebswirtschaftlichen Instituts (BWI) ist klar auf die Entwicklung und Vermittlung von Managementwissen und -kompetenzen an der Schnittstelle von Betriebswirtschaft und Technik ausgerichtet. Das BWI kann dabei auf eine sehr lange Tradition der technisch orientierten Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart zurückblicken: Sowohl die Gründung des Instituts als auch die Einrichtung des Studiengangs ‚Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre‘ gehen auf das Jahr 1975 zurück. Das BWI ist damit Vorreiter einer technisch orientierten BWL in Deutschland.

Auch die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften haben sich etabliert und genießen zu großen Teilen die Erfahrung der Kompetenzvermittlung in der technisch orientierten Betriebswirtschaftslehre.

Wissensaustausch zwischen Theorie und Praxis - GSaME

Das BWI pflegt daneben intensive Praxiskontakte zu mittelständischen und großen Unternehmen vor allem in der Region Stuttgart. Der Wissens- und Personenaustausch zwischen dem BWI und anderen Einrichtungen der Universität Stuttgart und der Region Stuttgart sind ebenso Teil des Selbstverständnisses des BWI wie eine an nationalen und internationalen Standards orientierte Forschung und Lehre.

Erfahren Sie hier mehr über die Graduate School of Excellence advanced Manufacturing Engineering.

Der Geschäftsführende Direktor des Betriebswirtschaftlichen Instituts ist Prof. Dr. Andreas Größler.

Hier geht´s weiter

Ihr Ansprechpartner

Dieses Bild zeigt Größler
Prof. Dr.

Andreas Größler

Geschäftsführender Direktor & Lehrstuhlinhaber Abt. X