Themenangebote

Abt. VII: Wirtschaftsinformatik I

Die nachfolgenden Angebote stellen eine Auswahl der aktuell angebotenen Themen für eine Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit am Lehrstuhl für ABWL & Wirtschaftsinformatik I dar. Weitere Themen und eigene Themenvorschläge können mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern besprochen werden.

Allgemeine Information

In einzelnen Fällen können die Themen im Umfang an die Anforderungen einer Studienarbeit oder Abschlussarbeit (z.B. für Bachelor) angepasst werden. Nähere Auskünfte geben die genannten Ansprechpartner.

Aktuelle Themenangebote

Problemstellung(en):

Produktionsnahe Informationssysteme in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind oftmals durch verschiedene Anwendungssysteme und manuelle Schnittstellen geprägt. Die datengetriebene Planung, Steuerung und Dokumentation operativer Abläufe ist aufgrund der Heterogenität und notwendiger manueller Interaktionen anfällig für Fehler und Ineffizienzen.

Zielsetzung:

Exploration der Einsatzpotenziale von Robot Process Automation (RPA) zur Automatisierung von Abläufen in heterogenen produktionsnahen Informationssystemen in KMU.

Angestrebte Ergebnisse:

  • Modellierung relevanter Produktionsprozesse (Einzelfall oder vergleichende Fallstudie mit produzierende KMU)
  • Erhebung von Potenzialen und -Herausforderungen in der RPA-Anwendung in Produktionsprozesse basierend auf Literaturrecherche und Befragungen (Einzelfall / vergleichende Fallstudie)
  • Darstellung und Einordnung der RPA-Potenziale
  • Prototypische Implementierung in einem RPA-Tool (optional)

Praxispartner:

OMM Solutions

Art der Arbeit:

Masterarbeit (ggf. Bachelorarbeit, auch als Gruppenarbeit)

Problemstellung(en):

Im Rahmen der Bearbeitung von Schadensfällen in der Transportlogistik fallen umfangreiche Informationsvorverarbeitungsaufgaben an, von denen viele Routinecharakter haben und einem teilstandardisierten Ablauf folgen. Im Rahmen einer Masterarbeit soll analysiert werden, welche Automatisierungspotentiale der Einsatz von Natural Language Processing (NLP) bietet. Hierbei sollen sowohl gängige Standardverfahren (Bag of Words) als auch zukunftsgerichtete Ansätze (Large Language Models/Transformer Models) berücksichtig werden.

Zielsetzung:

Bei einer Arbeit im Kontext der Studiengänge BWL/BWL t.o. kann der Schwerpunkt auf Fragen der Prozessoptimierung und der Wirtschaftlichkeit gelegt werden, in der Wirtschaftsinformatik eher auf Aspekte der Machbarkeit und des Systemdesigns (ggf. mit prototypischer Evaluierung)

Angestrebte Ergebnisse:

  • Konzept zur Prozessoptimierung
  • Konzept zu möglichen Ausbaustufen
  • Systemkonzept und Prototyp (WI), Kalkulationsmodell (BWL/BWL techn.)

Partner:

Kanzlei mit Spezialisierung auf Transportrecht aus NRW (Abstimmung primär via Webkonferenzen)

Ansprechpartner:

Dr. Henning Baars 

 

Beschreibung:

  • Analyse welche Projekte auf Kaggle veröffentlicht werden
  • lösen einer Kaggle-Challenge ohne Veröffentlichung auf der Plattform
  • Analyse des Reifegrades der veröffentlichten Daten (Beschreibung, Cleaning, Vollständigkeit, Beziehungen usw.)
  • Vergleich Datenreifegrad mit ZF internen Daten
  • Analyse, ob man den Nutzen für die ausschreibenden Unternehmen messen kann
  • Analyse, welcher Fachbereich diese Challenges veröffentlicht und die Zielbeschreibung formuliert?
  • Definition: Wie und Welche Daten müssen zur Verfügung stehen, damit ein Projekt für das Unternehmen erfolgreich wird?

Praxispartner:

ZF Friedrichshhafen

Ansprechpartner:

Jens Lachenmaier

Anmerkungen:

geeignet als Masterthesis

 

Ansprechpartner:

Jens Lachenmaier

Anmerkungen:

Nur Masterarbeiten, BWL, BWL t.o. und Winfo

Ab sofort

Kontakt

Dieses Bild zeigt Henning Baars

Henning Baars

Dr.

Akademischer Oberrat

Zum Seitenanfang