Forschung

Forschungsschwerpunkte des BWI und der jeweiligen Lehrstühle

Betriebswirtschaftlich-technische Wertschöpfung verstehen und gestalten

Die vom Betriebswirtschaftlichen Institut (BWI) fokussierte Schnittstelle von Betriebswirtschaft und Technik ist von zentraler Bedeutung für den Standort Deutschland und seine technologisch führenden Wirtschaftscluster mit einem hohen Anteil an industrieller Fertigung. Unternehmen müssen gerade bei zunehmender Vernetzung und Internationalisierung der Produktion und unmittelbar zugehöriger Funktionen in der Lage sein, die dadurch verursachte höhere Komplexität der Wertschöpfungssysteme zu verstehen und zu gestalten. In der unternehmerischen Praxis lassen sich dabei Betriebswirtschaft und Technik nicht trennen. Das BWI konzentriert sich daher auf zentrale Elemente der ökonomischen und technischen Koordination von Wertschöpfungsnetzwerken. Die einzelnen Abteilungen des BWI bilden die funktionalen sowie führungsrelevanten Kernelemente solcher Wertschöpfungsnetzwerke ab.

Graduate School of Excellence advanced Manufacturing Engineering (GSaME)

Das BWI ist an der im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern geförderten Graduate School for advanced Manufacturing Engineering GSaME beteiligt. Weitere Details, finden sich auf der Webseite der Graduiertenschule GSaME.

Ihr Ansprechpartner

Dieses Bild zeigt Größler
Prof. Dr.

Andreas Größler

Geschäftsführender Direktor & Lehrstuhlinhaber Abt. X