Abt. III: ABWL und Finanzwirtschaft

Bachelor

Hier finden Sie Informationen zu allen Veranstaltungen des Lehrstuhls im Rahmen der Bachelorstudiengänge der Universität Stuttgart

BWL II: Rechnungswesen und Finanzierung, 9 LP, 8 SWS

Die Zuständigkeit der Abteilung III für das Lehrangebot im Modul BWL II erstreckt sich derzeit auf das Fach "Investition und Finanzierung". Der inhaltliche Schwerpunkt dieses Fachangebots stellt sich wie folgt dar:

Investition und Finanzierung (SS)

Ziele:
Die Studierenden beherrschen die Terminologie und das Basiswissen der entscheidungsorientierten Investitions- und Finanzierungstheorie. Die Studierenden können grundlegende Problemstellungen der Bereiche Investition und Finanzierung lösen und sich in weiterführende Problemstellungen selbständig einarbeiten.

Inhalt:
Zinsrechnung und Anleihebewertung – Dynamische Investitionsrechnung: Kapitalwertmethode, Methode des Internen Zinsfußes, Annuitätenmethode – Bewertung von Aktien: Rendite und Risiko, Einführung in moderne Portfoliotheorie und Capital Asset Pricing Model –Unternehmensfinanzierung: Innenfinanzierung, Außenfinanzierung, Kapitalkosten, Modigliani-Miller-Theorem

Investitions- und Finanzmanagement I (SS), 6 LP, 4 SWS

Vorlesung und Übung Unternehmensfinanzierung

Ziele:
Die Studierenden besitzen vertiefte Kenntnisse über die zentralen Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung. Sie verstehen, wie sich Kapitalkosten zusammensetzen und können fundierte Entscheidungen zur Ausschüttungspolitik, zur Eigen- und Fremdfinanzierung und zur Budgetierung treffen.

Inhalt:
Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung, Berechnung von Kapitalkosten, optimale Finanzierungs- bzw. Kapitalstruktur (Modigliani/Miller, Trade-Off-Theorie), Ausschüttungspolitik, Signalcharakter von Finanzierungsentscheidungen (auch aus Sicht der Agency-Theorie), Unternehmensbewertung, Budgetierung, Working Capital Management.

Investitions- und Finanzmanagement II (WS), 6 LP, 4 SWS

Vorlesung und Übung Investitionstheorie und -steuerung

Ziele:
Die Studierenden verstehen die Bedeutung zentraler Theorien zur Investitionsbewertung für die Anlagestrategie und -methodik. Sie können verschiedene Methoden für die Bewertung risikotragender Finanztitel anwenden und kritisch einschätzen. Die Studierenden sind in der Lage, adäquate Performancemaße in Abhängigkeit der Zielstellung auszuwählen. Zinstragende Finanztitel können vor dem Hintergrund verschiedener Zinsstrukturkurven bewertet werden. Zentrale Methoden für die Risikomessung bei festverzinslichen Wertpapieren können beschrieben werden, ebenso wie grundlegende Möglichkeiten für das Risikomanagement von risikotragenden Finanztiteln, festverzinslichen Wertpapieren und Portfolios.

Inhalt:
Gleichgewichtsmodelle, Zeit- und Risikodimension von Investitionen, Informationseffizienz, Portfoliotheorie, Capital Asset Pricing Model, Arbitrage Pricing Theory und Mehrfaktormodelle, Portfoliomanagement und Performancemessung, Grundlagen festverzinslicher Wertpapiere, Zinsen und Renditen, Risikomaße für festverzinsliche Wertpapiere, Risikomanagement bei Aktien und festverzinslichen Wertpapieren, Kapitalkosten.


Seminar Investitions- und Finanzmanagement (WS+SS), 6 LP, 2 SWS

Seminar Investitions- und Finanzmanagement

Ziele:
Die Studierenden besitzen nach Abschluss des Moduls vertiefte Kenntnisse zu ausgewählten theoretischen und anwendungsorientierten Problemstellungen des Investitions- und Finanzmanagements.

Inhalt:
Wechselnde Inhalte.

 

Projektstudie (WS+SS), 6 LP, 2 SWS

Ziele:
Die Studierenden können eine überschaubare Themenstellung innerhalb einer vorgegebenen Projektdauer selbständig bearbeiten. Sie erwerben dadurch fachaffine Fähigkeiten, vor allem auf den Gebieten der Anwendung wissenschaftlicher Methoden und der Präsentation.

Inhalt:
Auf Anfrage zentral im Sekretariat, Durchführung jederzeit möglich, sofern Themen verfügbar sind.

Zum Seitenanfang